AG Verkehr

Dauerstau vor dem Überseequartier Süd?

Auch bei großen Projekten ist das Kleingedruckte entscheidend. Als sie den Verkehrsplan für das Südliche Überseequartier analysierten, fanden Mitglieder der Verkehrs-AG zwei unscheinbare Einträge: „Loading Dock“ ist dort vermerkt.

Das bedeutet, wie sie in der AG-Sitzung erläuterten, dass in der Überseeallee und in der San-Francisco-Straße die LKWs über den Fahradstreifen und den Fußweg ins Dock fahren, um dort die Ware abzuladen oder aufzunehmen. Voraussichtlich fahren sie auch rückwärts ein- oder aus, wie es bei anderen Loading Docks zu sehen ist. Das ist für Fußgänger und Radfahrer hinderlich und potentiell gefährlich, und könnte dazu die Staugefahr vor den Tiefgaragen des Komplexes weiter erhöhen. Versprochen war von Unibail Rodamco Westfield, dass sämtliche LKWs unterirdisch be- und entladen werden.

Außerdem ergab der Plan, dass auf der Überseeallee der Radweg Richtung Osten genau vor der Tiefgaragenausfahrt des Nördlichen Überseequartiers die Fahrbahn queren soll. Die Herausforderung für die Radfahrer: gleichzeitig rechts die Ausfahrt im Auge behalten und nach hinten schauen, um beim Kreuzen der Fahrbahn die Autos im Blick zu haben.

Die Verkehrs-AG wird nun eine alternative Verkehrsplanung erarbeiten und an die Behörden herantragen.

Zurück